Background-u-ciu-ci-uhrwerk

4.0 Organisation:

Synergiepotenziale erkennen und ausschöpfen.

effizient und wettbewerbsfähig
Organisationsentwicklung für Produktions- und Logistiksysteme 4.0

Organisationale Identifikation ist die Voraussetzung für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung. Daher sind unsere Lösungsansätze systemorientiert.
In enger Zusammenarbeit entwickeln wir nach einer Strategie- und Statusanalyse gemeinsam individuelle Lösungen mit Blick für das Detail. Signifikante Effizienzsteigerungen in der Wertschöpfungskette sind durch die ganzheitliche, systematische Anwendung aktuell verfügbarer Technologien und Prozesse für Produktion, Material- und Informationsfluss möglich.
Wir skizzieren nachfolgend die Vorteile eines zukunftsorientierten 4.0 Produktions-Systems. Für eine nachhaltig erfolgreiche Zukunft. Unsere Konzepte für SCM, Produktion und Logistik basieren auf dem Einsatz von moderner und verfügbarer Technologie. Mit unseren Kernkompetenzen sind wir auch in der Lage individuelle Lösungen hinsichtlich Automatisierungs- und IT-Technologien zu entwicklen. Mit 100% Transparenz für Steuerung von Operations und Controlling.  Ziel sind schnelle, absolut prozesssichere, transparente und sequentielle Produktions-und Logistikprozesse, Verkehrsträger- und Technik sind präzise in den Takt der Produktion eingebunden.

Arbeits- und Optimierungsbereiche:

  • Ressourcen und Prozesse, Organisation und Personal
  • Geplantes Produktionsprogramm, bestehendes Produktions- und Logistiknetzwerk, Materialflussmengenströme
  • Prozesse, Lager, Bestände, Ladungsträger, Verkehrsträger, Umschlagsysteme
  • Informations- und Kommunikationsstrukturen, IT-Systeme und deren Schnittstellen, IT-Prozesse, Auto-ID-Systeme
  • Produktions- und Logistikautomatisierung, Handhabungs- und Transportprozesse
  • Lieferantenauswahl- und Betreuung
  • Dienstleistungsintegration, Transport und Umschlag-Transporttechnik
  • Make or Buy-Untersuchungen
  • Leistungskennzahlen
  • Kostenstrukturen und –daten, KPI-Systeme, Controlling

Ergebnisse:

  • Zukunftsfähigkeit Ihres Wertschöpfungssystems hinsichtlich Ertrags- und Wettbewerbsfähigkeit
  • Real Time Informationen mit Ereignis-Diagnose und MIS- Informationen nach Ihren Anforderungen
  • Hohe Wirtschaftlichkeit, kurze Implementierungszeit
  • Deutlich verbesserte Prozesssicherheit- und Qualität
  • EBIT-Steigerung
1
1

Das Ziel ist das Unternehmen 4.0 mit Synergien aus Organisation, Technik, Prozessen und IT-Werkzeugen.

POTENZIALFELD LOGISTIK
OPTIMIERUNG PROZESSKETTE VON A -Z – SCHNELL, SICHER, SPARSAM UND FLEXIBEL

Wir identifizieren die Potentialfelder in Ihrer Logistikkette, die die größten Optimierungseffekte erzielen. Wir synchronisieren diese Prozesse und binden Verkehrsträger und Transporttechnik ein. Ihre Logistikziele können erweitert und die Wettbewerbsfähigkeit verbessert werden.

1
2
3
1

Ressourceneffizienz Lieferant

Prozessoptimierung durch Organisation, Automatisierungstechnik, Material-und Informationsflusstechnik ab Fertigstellung von Karosserie, Aggregat, Verladung

2

Logistik -Ressourceneffizienz

durch Organisation und Einsatz von Container / Ladegefäße / Ladungsträger / Verkehrsmittel / Verladeequipment / Personal / IT

3

Ressourceneffizienz Kunde

Prozessoptimierung durch Organisation, Automatisierungstechnik für Entladung, Material-und Informationsflusstechnik bis definierte Übergabe, z.B. Verbauort.

LOGISTIK-SYSTEME 4.0
OPTIMIERUNG DER LOGISTIK FÜR PRODUKTIONSVERBUNDE

Wir planen synchronisierte Prozesse über den gesamten Produktionsverbund. Verkehrsträger und Transporttechnik werden dabei in und um die Werke präzise in den Takt der Produktion eingebunden.

Physische Prozesse

  • Ressourcen
  • Produktion, Montage
  • Materialfluss, Lager
  • Transport
  • Verladung
  • Betreiber
  • Instandhaltung

Steuerungstechnik

  • Automatisierung
  • Kopfsteuerungen

Informationstechnik

  • IT-Systeme (ERP, MIS, MES)
  • BDE-, Auto-ID-Systeme

Diensteistungsintegration

  • Automatisierungstechnik für Produktion, Montage, Verladung
  • LDL (Logistikdienstleistung)
  • TDL (Transportdienstleistung)
  • Instandhaltung

UNSER ANGEBOT FÜR IHR LOGISTIK-SYSTEM 4.0
ANALYSE, STRUKTUR- UND KONZEPTPLANUNG SOWIE PROJEKTSTEUERUNG UND BETREUUNG DER UMSETZUNG

Prozessentwicklung und Optimierung von/für:

  • Produktions-und Logistikverbunde, Logistik-Drehscheiben
  • Anlieferkonzepte für Karosserien, Module und Teile mit Bahn und LKW –vom I-Punkt Lieferant bis Verbauort OEM
  • Restrukturierung und Automatisierung logistischer Prozesse
  • Prozessentwicklung für Logistik und Montageversorgung neuer Automodelle
  • Dienstleistungsprozesse- und Integration
  • Risikoanalysen, Machbarkeitsstudien und Validierung

Synergie-Potenziale aus schnittstellenübergreifenden Aufgabenfeldern wie:

  • Physische Produktions-, Montage-, Logistik-und Transport-Prozesse in Verbindung mit IT-Prozessen
  • Materialfluss-, Lager-, Automatisierungs-, Handhabungs-, Verlade-und Steuerungstechnik
  • Frachtmanagement, Trailerpool und Traileryardsysteme, Bahn, LKW, Intermodal, Schiff
  • Produktions-, Montage- und Logistiksteuerung – 4.0 IT-Systeme
  • Auto-ID-Systeme und Echtzeit-Informationstechnik, Verbindung zu ERP-IT
  • Organisationsentwicklung, Schulung, Controlling Systeme
  • Lieferantenentwicklung-und Management, Lastenhefte
  • Interimpersonal für Projekt- und Anlaufmanagement sowie Implementierung von neuen Prozessen

Die U-CI Leitlinien

Wir von U-CI arbeiten für viele Unternehmen in puncto Produktion und Logistik 4.0 und haben ein internationales Netzwerk, mit dem wir Erfahrungen und Informationen austauschen.
Unsere Leitlinien für effektive Wertschöpfungsprozesse, in denen Sie Effizienz und Wirtschaftlichkeit erheblich steigern, lauten:
1. Nur die individuelle und ganzheitliche Betrachtung und Gestaltung des Wertschöpfungsprozesses führen zu einer nachhaltigen Optimierung.
2. Die Qualität der physischen Prozesse ist entscheidend. Eine Voll- oder Teilautomatisierung führen zu höchster Effizienz und Sicherheit.
3. Für die Transparenz über die gesamte Wertschöpfungskette sind Informationen in Echtzeit erforderlich.
4. Daten müssen als Assets begriffen werden, mit denen Prozesse verbessert, kontrolliert und gesteuert werden können.
5. Eine erfolgs- und leistungsorientierte Kultur ist die Basis für dynamische KVP Prozesse.

Ihr U-CI Team

Die U-CI Task Force für Organisationsentwicklung