Wie es geht – worauf es ankommt und was Sie tun können?
Die Entwicklung von 4.0 Produktions- und Logistik-Systemen beginnt mit intelligenten Produkten, welche eindeutig identifizierbar und jederzeit lokalisierbar sind, die Ihre Historie, ihren aktuellen Zustand sowie Ihren Zielzustand kennen.
Zukunftsfähige Produktions- und Logistiksysteme erfordern die integrierte Vernetzung von Organisation, Entwicklung, Konstruktion, Beschaffung, Produktion und Logistik. Hierzu gehören Fabriken und Unternehmen mit betriebswirtschaftlichen Prozessen und mit Automatisierungstechnik in Produktion und Logistik, einschl. Transport- und Umschlagprozesse sowie standortübergreifende
Wertschöpfungsnetzwerke.
Aus dem gesamten Produktions- und Logistik-System werden in Echtzeit steuerbare Informationen verteilt – von der Bestellung bis zur Ausgangslogistik, die durchgängig transparent sind und dadurch optimale Entscheidungen ermöglichen.

Wir unterstützen mit unseren Experten die Weiterentwicklung zu 4.0 Produktions- und Logistiksystemen. Die Zukunftsfähigkeit
bereits installierter Produktions- und Logistiksysteme hat dabei für U-CI eine zentrale Bedeutung.
Dafür entwickeln wir Migrationsstrategien, die frühzeitig Nutzen stiften. Durchgängige Transparenz in Echtzeit ermöglicht eine frühzeitige Absicherung von Entscheidungen und in der Produktion flexiblere Reaktionen auf Störungen und eine standortübergreifende Optimierung.

Vernetzt denken, planen und handeln
Die Integration von Wertschöpfungsaktivitäten- und Netzwerken und die Beherrschung komplexer Produkte, Produktions- und
Logistiksysteme benötigt parallel die Entwicklung einer intelligenten Arbeitsorganisation. Dazu die Gestaltung der echtzeitorientierten
Steuerung von Arbeitsinhalten, -prozessen und –umgebungen.
Dies erfordert individuelle Qualifizierungsstrategien und eine lernförderliche Arbeitsorganisation für die Aus- und Weiterbildung
der Mitarbeiter.

Ergebnis

Der Gewinn ist die Steigerung der Ressourcenproduktivität und –effizienz, die Bewältigung von Wachstum und die Beherrschung
von Umwelt- und Versorgungsrisiken. Und nicht zuletzt eine erhebliche Steigerung Ihrer EBIT-Marge.